Der BSU fährt ab 11. Mai 2020 wieder nach dem Normalfahrplan

Der BSU wird in Koordination mit der öV-Branche Schweiz und unter Berücksichtigung des entsprechenden Schutzkonzeptes per 11. Mai 2020 wieder zum Normalfahrplan zurückkehren. Das Moonliner-Angebot bleibt weiterhin eingestellt. 

Der Bundesrat will per 11. Mai 2020 die obligatorischen Schulen, Restaurants, Einkaufsläden, Märkte und diverse weitere Einrichtungen wieder öffnen. Der öffentliche Verkehr soll darauf abgestimmt wieder hochgefahren werden. Der BSU verkehrt deshalb ab dem 11. Mai wieder nach dem normalen Fahrplan. Dies unter Berücksichtigung des von SBB und Postauto erarbeiteten Schutzkonzeptes für die öV-Branche. Die Massnahmen zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben weiterhin in Kraft: die vorderste Türe in den Bussen bleibt geschlossen, die erste Sitzreihe abgesperrt. Der Ticketverkauf im Bus bleibt weiterhin eingestellt. 

Voraussichtlich ab 8. Juni 2020 werden ebenfalls die Kanti-Kurse zwischen Solothurn, Hauptbahnhof und der Kantonsschule wieder verkehren.

Die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit BAG bleiben weiterhin gültig und wichtig. Der öffentliche Verkehr soll wenn immer möglich gemieden werden, die Vorgaben bezüglich Abstandhalten und Hygiene sind weiterhin zu befolgen. 

Schutzkonzept für öffentlichen Verkehr macht Reisen möglichst sicher

Die Systemführer Schiene (SBB) und Strasse (Postauto) haben das Konzept im Auftrag des Bundesamtes für Verkehr (BAV) entwickelt. Es basiert auf den Empfehlungen und Massnahmen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Regeln gelten in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und an allen Bahnhöfen und Haltestellen. Touristische Verkehre sind aktuell noch eingestellt und werden im Konzept deshalb nicht behandelt. Das Schutzkonzept tritt per 11. Mai 2020 in Kraft. Es wird angepasst, wenn die Strategie des Bundesrates dies erfordert oder eine Optimierung nötig ist. Detaillierte Infos zum Schutzkonzept finden sich hier: www.sbb.ch/mediacorner

 

Auskunft erteilt