News

Trotz des zunehmenden Strassenverkehrs ist der BSU bemüht, die Pünktlichkeit und die Anschlusssicherung an den Bahnhöfen auf gutem Niveau zu halten. Demnach erfahren einige Buslinien kleine Fahrplananpassungen im Minutenbereich.

Das ändert beim BSU

Linie 2: Zielebach/Kriegstetten-Solothurn-Rüttenen/Selzach

Montag, 18. September bis Freitag, 22. Dezember 2023

Weil die Bushaltestelle Bellach Zielweg im Baustellenbereich mit einspuriger Verkehrsführung liegt (Einbahnregime von Langendorf nach Bellach), kann diese in beiden Fahrtrichtungen von den Bussen auf den Linien 2 und 3 nicht bedient werden.

Wir bitten Sie, die Bushaltestelle Bellach Gärisch (Buslinien 2 und 3 ) oder die Bushaltestelle Bellach Hüslerhof (Buslinie 3) zu benützen.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen gute Fahrt.

Auf Wunsch der Gemeinde Recherswil wurde per 1. September 2023 die Bushaltestelle «Recherswil Schreinerei» in «Recherswil Unterdorf» umbenennt.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Fahrt.

Mittwoch, 1. März 2023 bis ca. Ende Oktober 2024

Für den Ausbau der Personenunterführung und die Neugestaltung des Bahnhofplatzes beim Bahnhof Herzogenbuchsee werden alle Bushaltestellen verschoben. Die provisorischen Haltestellen befinden sich auf der Lagerstrasse (in Richtung Bahnunterführung) und auf der Bahnhofstrasse.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen eine gute Fahrt.

Der BSU will bis 2035 seine Busflotte auf Elektrobetrieb umstellen. Die ersten zwei elektrisch angetriebenen Normbusse sind bereits seit Anfang Mai 2022 auf dem BSU-Netz im Einsatz. Nun soll 2024 ein e-Gelenkbus der HESS aus Bellach getestet werden mit deutlich tieferem Energieverbrauch. Das gemeinsame Forschungsprojekt von BSU und HESS wird finanziell unterstützt vom Kanton Solothurn, durch Fördergelder des Bundes und von der HESS.

Auf dem Weg in eine klimafreundlichere Zukunft hat der BSU einen weiteren wichtigen Schritt gemacht: Ab morgen Freitag stehen auf den Linien 10 und 17 die ersten e-Busse des BSU im Einsatz! Die beiden neuen Fahrzeuge sind komfortabel und geräuscharm. So profitieren Fahrgäste denn auch von einer ruhigeren Fahrt und einem höheren Fahrkomfort, Anwohnende von weniger Lärm. Bitte steigen Sie ein und geniessen Sie das neue Fahrgefühl!